Fandom


Schwere (-los) ist ein Lied des Akkustikalbums Alles ohne Strom. Es wurde exklusiv für das Album geschrieben und im Sommer 2019 uraufgeführt. Es handelt von Ada Sternberg, einer Holocaust-überlebenden des Gefangenenlagers Auschwitz, welche ihren Lebtag in der Freiheit der Gegenwärtigen Welt verbringt und ab und zu von ihrer Vergangenheit eingeholt wird.





TextBearbeiten

Jeden Morgen steht Ada Sternberg auf, seit Neunundachtzig Jahren
Verlässt das Haus zum Brötchenkauf, ihr Morgenritual
Sie hat einen festen Zeitablauf der sich täglich wiederholt
Sitzt immer auf der selben Bank, schaut zu den Vögeln hoch

Fühlt sich dann Schwerelos, fast Schwerelos
Glücklich und Selbstverloren
Ist die Schwere los

Sie hat die Hölle von Ausschwitz überlebt, das wirft sie sich oft vor
Gibt es das Recht auf einen Neubeginn? Für den Blick nach vorn
Vergraben liegt die Vergangenheit, tief unter der Stadt
Doch alles holt sie manchmal ein, sie schaut den Vögeln nach

Wird die Schwere los, all die Schwere los
Ist sich selbst genug, fast schwerelos

Sie breitet ihre Arme aus, macht sich bereit zum Sprung
Wirft sich den Vögeln hinterher, wirft sich in die Luft

Und ist die Schwere los, all die Schwere los
Endgültig und Vollkommen, fast Schwerelos

Schwerelos
So Schwerelos
Glücklich und Vollkommen
So Schwerelos

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.